Benutzerspezifische Werkzeuge
Home :: Archiv :: Presse :: Presse zu beschäftigungspolitischen Leitlinien
Archiv :: Pressemitteilung :: 08.09.2010
  Download Artikel senden
Abgeordnete stimmen für allgemeines Recht auf Weiterbildung

Heute hat das Europäische Parlament seine Position zur den Beschäftigungspolitischen Leitlinien der Europäischen Union abgestimmt. Diese Leitlinien sind die gemeinsamen Prioritäten für die nationalen Beschäftigungspolitiken der EU-Mitgliedsstaaten für drei Jahre. Dazu erklärt die grüne Vizepräsidentin des Beschäftigungs- und Sozialausschusses, Elisabeth Schroedter:

"Ich freue mich, dass mit dieser Abstimmung nun alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer das Recht haben, sich unabhängig von Alter und Qualifikation weiter zu bilden. Das hatten wir Grünen vorgeschlagen, weil Strukturwandel und Branchenwechsel besser bewältigt werden können, wenn Menschen sich ein Leben lang fortbilden und neu qualifizieren. Damit stehen die neuen Arbeitsplatzmöglichkeiten eines ökologischen Wandels der Industriegesellschaft allen Arbeitsnehmern gleichermaßen offen.

Die Beschäftigungspolitischen Leitlinien sind insofern der erste konkrete Schritt auf europäischer Ebene, den gestern vom Europäischen Parlament verabschiedeten Bericht zu Green Jobs umzusetzen.

Auch für die Menschen, die keine Arbeit haben, ist uns in den Leitlinien ein Fortschritt gelungen, denn es gibt jetzt eine eigene Leitlinie zur Armutsbekämpfung und sozialen Inklusion. Außerdem wichtig ist uns Grünen, dass wir das Thema Geschlechtergerechtigkeit stärker in den Vordergrund zu rücken konnten.

Ich appelliere an die Mitgliedsstaaten, den Impuls des Parlamentes aufzunehmen und im Rat für eine soziale EU-Beschäftigungspolitik zu kämpfen, die alle erwerbsfähigen Menschen in die Arbeitsmärkte integriert."

 

Hintergrund:

Der von Elisabeth Schroedter verfasste Bericht zu Green Jobs wurde am 6. September 2010 vom Europäischen Parlament angenommen und stellt das Recht auf Fortbildung für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den Mittelpunkt. Zum Bericht gehts hier: Mehr >>>

Artikelaktionen