Benutzerspezifische Werkzeuge
Home :: Media :: Climate Proofing European Structural and Cohesion Funds (17.11.2009)

Climate Proofing European Structural and Cohesion Funds (17.11.2009)



Die Europäische Union hat sich zu eindeutigen Klimazielen bekannt und dennoch werden die europäischen Strukturfonds kaum genutzt, diese Ziele zu erreichen. Im Gegenteil, immer noch hält der klimaschädliche Verkehr den Vorrang. Deshalb habe ich die Schirmherrschaft über die Konferenz "Klimaverträgliche Strukturfonds und Kohäsionspolitik" am 17. November in Brüssel übernommen. Die Konferenz soll dazu beitragen, Chancen auf nachhaltige Entwicklung zu nutzen und die Weichen für eine klimafreundliche Kohäsionspolitik 2014-2020 zu stellen.

Auf diesen Seiten finden Sie alles zur gemeinsamen Konferenz "Klimaverträgliche Strukturfonds und Kohäsionspolitik" von CEE Bankwatch Network, Friends of The Earth Europe und der Europäischen Freien Allianz der Grünen im Europaparlament. 


zur Agenda >>>

Mehr auf greens-efa.org >>>

zur Pressemeldung >>>


Hintergrund

Es gibt ein wachsendes Bewusstsein dafür, dass der Klimawandel eine der größten Herausforderungen für die Länder in EUROPA  darstellt. Die Auswirkungen auf die Umwelt wird maßgebliche Auswirkungen auf die regionale Wirtschaft haben. Unverzügliche politische Maßnahmen und zielgerichtete Förderung sind jetzt gefragt, denn die CO2 Emmission nachhaltig zu senken, wird auf Dauer nicht nur grüne Arbeitsplätze (green Jobs) schaffen, sondern neue Märkte öffnen und die Energiesicherheit fördern. 

Die EU Struktur- und Kohäsionsfonds mit dem Ziel regionaler Entwicklung und sozialen Zusammenhalts stellen mit 347 Milliarden Euro für den Zeitraum von 2007-2013 den zweitgrößten Anteil des EU-Budgets. Der aktuelle Finanzierungszeitraum bietet neue Möglichkeiten für die Förderung von Energie-Effizienz, erneuerbaren Energien, nachhaltigen Transportsystemen und ganzheitlicher Stadtentwicklung. Die Umweltorganisation CEE-Bankwatch hat nachgewiesen, dass dennoch ein beträchtlicher Anteil der Mittel in klimaschädlichen Projekten gebunden wird.

 

Die Konferenz (Fortsetzung in englischer Sprache)

Monika Matus, bankwatch.org

The conference succeeded to engage members of the European Parliament, EU officials and national/regional governments, civil society and the media in one day of constructive discussion on the following issues:

  • What is the climate impact of EU funds programmes and projects? Including the presentation of a new analysis and case studies about the implementation of climate mitigation and adaptation projects for the 2007-2013 financial period.

  • What are the opportunities and success factors based on good practice for the 'de-carbonisation' of EU funds programmes and projects in the transport and energy sectors?

  • What are the common problems and barriers affecting the use of the EU funds for climate mitigation and adaptation projects?

  • What kind of cohesion policy does the EU need in order to deliver low carbon development in the European regions, including recommendations for the climate proofing of the future cohesion policy and the new financial perspective 2014-2020.

The conference, held in the European Parliament, Brussels, Belgium, was organised by CEE Bankwatch Network / Friends of the Earth Europe together with the European NGO Coalition on Sustainable EU funds in collaboration with the Group of the Greens/European Free Alliance. 

Artikelaktionen