Benutzerspezifische Werkzeuge
Home :: Presse :: Presse zur Europäischen Plattform gegen Armut und Ausgrenzung
Pressemitteilung :: 16.12.2010
  Download Artikel senden
Armutsbekämpfung muss konkret werden

Heute hat der Sozialkommissar Andor die Europäische Plattform gegen Armut und Ausgrenzung vorgestellt. Der Vorschlag soll am Ende des Jahres gegen Armut zeigen, wie die EU das in der EUROPA 2020-Strategie vereinbarte Ziel Armut zu senken erreichen will. Die Vizepräsidentin des Beschäftigungsausschusses, Elisabeth Schroedter, sagt dazu:

 

"Wir begrüßen den Vorschlag von Kommissar Andor. Das Dokument  ist eine erste Antwort auf die Frage, was in  der EU getan werden muss, um wie vereinbart die  Anzahl der armutsgefährdeten Personen um 20 Millionen zu senken. Der Text  enthält  gute Ansätze. So wird vorgeschlagen, die Gelder des Europäischen Sozialfonds stärker für die Armutsbekämpfung einzusetzen.  Bedauerlich ist allerdings, dass die Kommission nicht den Mut hat, den Mitgliedsstaaten eine verbindliche Strategie für die nächsten 10 Jahre vorzuschlagen.

Der Hintergrund scheint ein Kniefall von Kommissionspräsident Barroso gegenüber einigen Mitgliedsstaaten zu sein, unter ihnen Deutschland. Die Bundesregierung hat in den vergangenen 12 Monaten immer wieder versucht, zu verhindern, dass das Thema Armutsbekämpfung mit verbindlichen Zielvorgaben Teil der EUROPA 2020-Strategie wird und so als gemeinsame Verantwortung der Mitgliedsstaaten auf die Europäische Tagesordnung gesetzt  wird. Sie setzt sich dabei über die Tatsachen hinweg, dass immer noch 84 Millionen Menschen oder 17% der EU Bevölkerung von Armut gefährdet sind. 14,6 Prozent der Bundesbürger waren 2009 von Armut bedroht, 0,2 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Deutschland muss endlich aufhören die Arbeit der EU-Ebene zur Armutsbekämpfung zu boykottieren, sondern dafür sorgen, dass effektive Maßnahmen zur Armutsbekämpfung ergriffen werden können."

Artikelaktionen

Parlamentarische Tätigkeiten

Vize-Präsidentin

im Ausschuss für Beschäftigung und soziale
Angelegenheiten (EMPL)


Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für
Regionale Entwicklung (REGI)
 und Genderbeauftragte


Stellvertretendes Mitglied im Sonderausschuss für die mittelfristige Finanzplanung in der EU (SURE)


Mitglied in der Delegation für Beziehungen zu Belarus


Mitglied der Delegation der parlamentarischen
Versammlung EURO-NEST


Stellvertretendes Mitglied in der Delegation im
Ausschuss für parlamentarische Kooperation EU-Moldova



 

Presse Fotos

Laden Sie aktuelle Portraitfotos von mir für die redaktionelle Verwendung herunter.

Mehr >>>

 


© Michael Grabscheit /pixelio.de

Presse Infos

Erfahren Sie mehr über mich und meine Arbeit. Lesen Sie meine Kurzbiografie oder sehen Sie alles auf einen Blick. 

Termine

01.07.2014 :: Homepage
Mandatsende
Mein Mandat als Mitglied des Europäischen Parlaments endet. Diese Seite ist noch für einige Zeit als Archiv erreichbar.

Pressefotos

Elisabeth Schroedter
Elisabeth Schroedter
Elisabeth Schroedter
Elisabeth Schroedter
<<<   1/4   >>>