Benutzerspezifische Werkzeuge
Home :: Presse :: PM Arbeitsinspektion gegen Sozialdumping
Pressemitteilung :: 14.01.2014
  Artikel senden
Effiziente Arbeitsinspektion gegen Sozialdumping

Heute hat das Europäische Parlament mit großer Mehrheit einen Beschluss zur Stärkung der Arbeitsinspektionen in den EU-Mitgliedstaaten verabschiedet. Zur heutigen Abstimmung sagt Elisabeth Schroedter, Vize-Präsidentin des Beschäftigungs- und Sozialausschusses für die Fraktion der Grünen/EFA:

 

„Ich begrüße, dass das Parlament heute einen so deutlichen Appell an die Mitgliedstaaten gesendet hat unabhängige und effektive Arbeitsinspektionen in der EU zu fördern und die Kommission auffordert, die Zusammenarbeit der Arbeitsinspektionen auf europäischer Ebene zu verbessern. Verstärkte Arbeitsinspektionen sind ein zentrales Element in der Bekämpfung von Lohn- und Sozialdumping in der EU. Nur wenn sie finanziell und personell gut ausgestattet sind, können Arbeitsinspektionen effizient arbeiten. Und nur so gibt es eine Chance, die weit verbreiteten Praktiken des Sozialdumpings einzudämmen.

 

Was nützen gute europäische und nationale Regeln im Arbeitsrecht und zum Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, wenn sie in der Praxis regelmäßig umgangen werden. Um Arbeiter/innen in der EU vor Ausbeutung zu schützen und den europäischen Arbeitsmarkt fair zu gestalten, ist auch die Kommission gefragt. Sie muss zum einen im EU-Recht gewährleisten, dass die Arbeitsinspektoren flexibel arbeiten können, und zum anderen dazu beitragen, dass der Informationsaustausch und die Kooperation zwischen Mitgliedstaaten verbessert wird. Es geht um die zahlreichen Fälle von entsandten Arbeitnehmer/innen, die auf Baustellen um ihren Lohn betrogen werden und Menschen, die vor allem in der Fleischindustrie in die Scheinselbstständigkeit oder in Werkverträge  getrieben werden, um Sozialversicherungsbeiträge zu umgehen und sie untertariflich zu bezahlen. Es geht um die vielen Menschen, die in der EU immer noch illegal arbeiten und ausgebeutet werden. Das Plenum hat sich mit dieser Abstimmung auch für ein starkes System der Subunternehmerhaftung ausgesprochen. Die deutsche Erfahrung mit einem solchen System zeigt, dass es ein wichtiges Instrument ist, um Betrugsketten aufzubrechen.“

Artikelaktionen

Parlamentarische Tätigkeiten

Vize-Präsidentin

im Ausschuss für Beschäftigung und soziale
Angelegenheiten (EMPL)


Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für
Regionale Entwicklung (REGI)
 und Genderbeauftragte


Stellvertretendes Mitglied im Sonderausschuss für die mittelfristige Finanzplanung in der EU (SURE)


Mitglied in der Delegation für Beziehungen zu Belarus


Mitglied der Delegation der parlamentarischen
Versammlung EURO-NEST


Stellvertretendes Mitglied in der Delegation im
Ausschuss für parlamentarische Kooperation EU-Moldova



 

Presse Fotos

Laden Sie aktuelle Portraitfotos von mir für die redaktionelle Verwendung herunter.

Mehr >>>

 


© Michael Grabscheit /pixelio.de

Presse Infos

Erfahren Sie mehr über mich und meine Arbeit. Lesen Sie meine Kurzbiografie oder sehen Sie alles auf einen Blick. 

Termine

01.07.2014 :: Homepage
Mandatsende
Mein Mandat als Mitglied des Europäischen Parlaments endet. Diese Seite ist noch für einige Zeit als Archiv erreichbar.

Pressefotos

Elisabeth Schroedter
Elisabeth Schroedter
Elisabeth Schroedter
Elisabeth Schroedter
<<<   1/4   >>>