Benutzerspezifische Werkzeuge
Home :: Presse :: Presse zum Bericht über Green Jobs
Pressemitteilung :: 07.09.2010
  Download Artikel senden
EU-Parlament bringt Initiative für grüne Job und gute Arbeit auf den Weg

Heute hat das Europäische Parlament den Initiativbericht zum Jobpotenzial in der nachhaltigen Wirtschaft angenommen. Die Berichterstatterin Elisabeth Schroedter zeigt darin das Arbeitsplatzpotential des ökologischen Wandels auf und wie dieser Wandel sozial gerecht gestaltet werden muss, um vorhandene Arbeitsplätze zu verändern und zu erhalten. Dazu erklärt die Berichterstatterin und Vizepräsidentin des Sozial- und Beschäftigungsausschusses, Elisabeth Schroedter:

"Ich freue mich, dass das Parlament mit einer fraktionsübergreifenden Mehrheit die Initiative für grüne Jobs auf den Weg bringt. Wir folgen damit der Blue-Green-Alliance in den USA und verbinden ökologischen Wandel mit guter Arbeit. Denn wenn wir jetzt nicht umsteuern und nachhaltiger wirtschaften, wird Europa seinen globalen Wettbewerbsvorteil gegenüber China und den USA bei der Produktion von ökologischen Produkten verlieren. Nur durch eine breite Bewegung von Sozialpartnern und Klimaschützern kann für die notwendige ökologische Transformation breite Akzeptanz bei den europäischen Bürgerinnen und Bürgern finden. Dazu gehört auch, dass Weiterbildung für grüne Jobs nicht nur einer Hochschulelite, sondern allen Arbeitnehmern ermöglicht wird.

Die zentrale Botschaft meines Berichtes ist, dass wir das grüne Jobpotenzial in den neuen
Branchen nur nutzen können, wenn diese neuen Arbeitsfelder langfristige Rahmenbedingungen haben und Anreize für neue Produkte durch ambitionierte Umweltstandards geschaffen werden. Die Arbeitgeber müssen hier mitziehen und die Arbeitnehmerschaft, besonders Frauen, durch Weiterbildung und Umschulungen in den Wandel einbinden.

Die belgische Ratspräsidentschaft hat schon im Vorfeld signalisiert, dass sie den Impuls meines Berichtes aufnimmt und das Thema Green Jobs ins Zentrum ihrer Arbeitsmarktpolitik stellt. Ziel von Parlament und Rat ist es, dass die Europäische Initiative für Green Jobs Teil der strategischen Schlussfolgerungen des Dezember-Gipfels wird. Inzwischen haben wir auch Präsident Barroso überzeugen können: Er hat sich heute in seiner Rede vor dem Europäischen Parlament das erste Mal dazu bekannt, dass die Kommission einen Beitrag leisten möchte, damit in Europa das grüne Jobpotenzial optimal ausgenutzt wird. Wir erwarten von der Kommission, dass den Worten Taten folgen und sie auf der Grundlage dieses Berichtes eine europäische Strategie für grüne Jobs vorlegt."

 

Anmerkungen:

1) Die Blue-Green-Alliance ist eine nationale Allianz zwischen Gewerkschaften und Umweltorganisationen in den USA. Ihre Ziele sind, die Anzahl an grünen Jobs in den USA zu

erhöhen und auf die positiven Auswirkungen von grünen Investitionen auf Jobs aufmerksam

zu machen. Info: http://www.bluegreenalliance.org/home

Artikelaktionen

Parlamentarische Tätigkeiten

Vize-Präsidentin

im Ausschuss für Beschäftigung und soziale
Angelegenheiten (EMPL)


Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für
Regionale Entwicklung (REGI)
 und Genderbeauftragte


Stellvertretendes Mitglied im Sonderausschuss für die mittelfristige Finanzplanung in der EU (SURE)


Mitglied in der Delegation für Beziehungen zu Belarus


Mitglied der Delegation der parlamentarischen
Versammlung EURO-NEST


Stellvertretendes Mitglied in der Delegation im
Ausschuss für parlamentarische Kooperation EU-Moldova



 

Presse Fotos

Laden Sie aktuelle Portraitfotos von mir für die redaktionelle Verwendung herunter.

Mehr >>>

 


© Michael Grabscheit /pixelio.de

Presse Infos

Erfahren Sie mehr über mich und meine Arbeit. Lesen Sie meine Kurzbiografie oder sehen Sie alles auf einen Blick. 

Termine

01.07.2014 :: Homepage
Mandatsende
Mein Mandat als Mitglied des Europäischen Parlaments endet. Diese Seite ist noch für einige Zeit als Archiv erreichbar.

Pressefotos

Elisabeth Schroedter
Elisabeth Schroedter
Elisabeth Schroedter
Elisabeth Schroedter
<<<   1/4   >>>