Benutzerspezifische Werkzeuge
Home :: Presse :: Presse zur Europäischen Strategie für Menschen mit Behinderungen
Pressemitteilung :: 25.10.2011
  Download Artikel senden
EU-Parlament fordert Ratsbeschluss zur Antidiskriminierung

Zu dem heutigem Parlamentsbeschluss zur Europäischen Strategie für Menschen mit Behinderungen 2010–2020, erklärt die Europaabgeordnete Elisabeth Schroedter, Vizepräsidentin des Beschäftigungs- und Sozialausschusses:

„Das Europäische Parlament setzt mit dem heutigen Beschluss erneut ein klares Zeichen für die Fünfte Antidiskriminierungsrichtlinie. Es wendet sich mit einer deutlichen Mehrheit und unmissverständlich gegen die Bundesregierung, die aus ideologischen Gründen diese Richtlinie beerdigen will. Nicht nur, dass die Bundesregierung sich mit ihrer sturen Haltung weigert, international anerkannten Menschenrechten in der EU eine Rechtsgrundlage zu geben, sie blockiert damit auch die rechtliche Umsetzung der UN-Konvention auf europäischer Ebene.

Die Fünfte Antidiskriminierungsrichtlinie schließt die Lücke im europäischen Diskriminierungsrecht. Für Menschen mit Behinderungen bedeutet die Verweigerungshaltung der Bundesregierung, dass ihnen Rechte vorenthalten werden, die beispielsweise Migranten und Migrantinnen schon lange haben, wie z.B. das Recht auf Zugang zu allen Bildungseinrichtungen und das Recht auf selbstbestimmtes Wohnen.

Die deutschen Christdemokraten haben vor der Abstimmung einen Initiative gestartet, um den Paragrafen aus dem Beschluss zu streichen, der die klare Forderung an den Rat enthält, endlich mit einem Beschluss diese Richtlinie auf den Weg zu bringen. Ich bin froh, dass die Grünen, gemeinsam mit Sozialdemokraten und Liberalen dieses Manöver verhindern konnten. Denn nur, wenn wir den Schutz gegen Diskriminierung in Europa auch außerhalb des Arbeitsmarktes rechtlich absichern, können wir wirklich ein inklusives Europa, wie es die  EUROPA-2020-Strategie vorsieht, auf den Weg bringen."

Artikelaktionen

Parlamentarische Tätigkeiten

Vize-Präsidentin

im Ausschuss für Beschäftigung und soziale
Angelegenheiten (EMPL)


Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für
Regionale Entwicklung (REGI)
 und Genderbeauftragte


Stellvertretendes Mitglied im Sonderausschuss für die mittelfristige Finanzplanung in der EU (SURE)


Mitglied in der Delegation für Beziehungen zu Belarus


Mitglied der Delegation der parlamentarischen
Versammlung EURO-NEST


Stellvertretendes Mitglied in der Delegation im
Ausschuss für parlamentarische Kooperation EU-Moldova



 

Presse Fotos

Laden Sie aktuelle Portraitfotos von mir für die redaktionelle Verwendung herunter.

Mehr >>>

 


© Michael Grabscheit /pixelio.de

Presse Infos

Erfahren Sie mehr über mich und meine Arbeit. Lesen Sie meine Kurzbiografie oder sehen Sie alles auf einen Blick. 

Termine

01.07.2014 :: Homepage
Mandatsende
Mein Mandat als Mitglied des Europäischen Parlaments endet. Diese Seite ist noch für einige Zeit als Archiv erreichbar.

Pressefotos

Elisabeth Schroedter
Elisabeth Schroedter
Elisabeth Schroedter
Elisabeth Schroedter
<<<   1/4   >>>