Benutzerspezifische Werkzeuge
Home :: Presse :: Presse zum Internationalen Tag der älteren Menschen
Pressemitteilung :: 03.10.2011
  Download Artikel senden
Grüne: Ältere Menschen vor Diskriminierung schützen

Anlässlich des internationalen Tages der älteren Menschen*, den die UN seit 1990 für den 1. Oktober ausgerufen hat, erklärt die Grüne Europaabgeordnete Elisabeth Schroedter, Vizepräsidentin des Ausschusses für Beschäftigung und Soziales im Europäischen Parlament:

 „Der internationale Tag der älteren Menschen ruft alle Regierungen dazu auf, älteren Menschen in unserer Gesellschaft Schutz und Anerkennung zu gewähren. Das gilt auch für die Europäische Union, denn der Vertrag von Lissabon und die darin enthaltende Grundrechtecharta verbietet die Diskriminierung auf Grund des Alters. Der Alltag älterer Menschen sieht jedoch anders aus. Für Arbeitnehmer/innen über 50 sinken die Chancen massiv, weiter zu arbeiten oder eine neue Stelle zu bekommen. Die Erwerbsquote der 55-Jährigen liegt unter 50 Prozent. Nur noch jede/r Dritte über 60 Jahre ist erwerbstätig. Diese erschreckenden Zahlen sind -neben der generellen Anerkennung der Lebensleistung älterer Menschen- ein Grund, warum wir Europaabgeordneten uns für das „Europäische Jahr zum Aktivem Altern und der Solidarität zwischen den Generationen“, welches für 2012 ausgerufen wurde, stark gemacht haben. Wir fordern die Unternehmen der Europäischen Union auf, die Leistungen älterer Arbeitnehmer/innen anzuerkennen und so das Potential, welches sie unserer Gesellschaft bieten, auszuschöpfen. Parallel erwarten wir von den EU-Mitgliedstaaten im Rahmen der Umsetzung der EU-Antidiskriminierungspolitik, dass sie ältere Arbeitnehmer/innen schützen und Unternehmen dafür sensibilisieren, Arbeitsplätze an die spezifischen Bedürfnisse älterer Arbeitnehmer/innen anzupassen.

Der größte Erfolg des Europäischen Jahres wäre aus meiner Sicht jedoch, wenn die Bundesregierung endlich ihre Blockadehaltung gegenüber der fünften Antidiskriminierungsrichtlinie aufgeben würde. Damit wäre der Weg frei, älteren Menschen EU-weit gesetzlichen Schutz vor Diskriminierung -auch im gesellschaftlichen Leben- zu garantieren. Die deutsche Blockade, an der alle Verhandlungen zu dieser Richtlinie bisher gescheitert sind, ist anscheinend von rein ideologischer Natur, überzeugende Argumente hat die Bundesregierung bis jetzt nicht vorbringen können.“

 

* Seit dem Beschluss der Generalversammlung der Vereinten Nationen zur Resolution 45/106 im Jahr 1990 ist der 1. Oktober der Internationale Tag der älteren Menschen. Er würdigt die Leistungen der Älteren und den Gewinn, den sie für das gesellschaftliche Zusammenleben darstellen, fordert jedoch gleichzeitig die nationalen Regierungen dazu auf, ihnen eine Rente und den Zugang zu sozialen Dienstleistungen zu ermöglichen und sie vor Diskriminierung zu schützen.

Artikelaktionen

Parlamentarische Tätigkeiten

Vize-Präsidentin

im Ausschuss für Beschäftigung und soziale
Angelegenheiten (EMPL)


Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für
Regionale Entwicklung (REGI)
 und Genderbeauftragte


Stellvertretendes Mitglied im Sonderausschuss für die mittelfristige Finanzplanung in der EU (SURE)


Mitglied in der Delegation für Beziehungen zu Belarus


Mitglied der Delegation der parlamentarischen
Versammlung EURO-NEST


Stellvertretendes Mitglied in der Delegation im
Ausschuss für parlamentarische Kooperation EU-Moldova



 

Presse Fotos

Laden Sie aktuelle Portraitfotos von mir für die redaktionelle Verwendung herunter.

Mehr >>>

 


© Michael Grabscheit /pixelio.de

Presse Infos

Erfahren Sie mehr über mich und meine Arbeit. Lesen Sie meine Kurzbiografie oder sehen Sie alles auf einen Blick. 

Termine

01.07.2014 :: Homepage
Mandatsende
Mein Mandat als Mitglied des Europäischen Parlaments endet. Diese Seite ist noch für einige Zeit als Archiv erreichbar.

Pressefotos

Elisabeth Schroedter
Elisabeth Schroedter
Elisabeth Schroedter
Elisabeth Schroedter
<<<   1/4   >>>